Webdesign-Schweiz

News zur aktuellen Entwicklung des Internets

 

Wichtiges zum World Wide Web, für Sie gefunden. Die Web-News gibt es schon seit 2001. Wenn Sie einen alten Artikel suchen, melden Sie sich bei uns.

Libertas: Germanwings 4U9525 und die “Google-Verschwörung”
(25.03.2015) »Überwiegend handelt es sich hierbei aber um Nachrichtenticker, welche schon in der Vergangenheit genutzt wurden und gänzlich andere Themen behandelten.«

 

Golem: Sensoren in Straßenlampen sollen Falschparker erkennen
(24.03.2015) »Da es dauerhaft die Plätze überwachen kann, lässt sich auch feststellen, wie lange die Fahrzeuge schon parken.«

 

Netzpolitik: Deutsche Telekom rastert Mobilfunk-Vorratsdaten zu kommerziellen Zwecken
(22.03.2015) »Die Art und Weise, wie sich Menschen bewegen, ist sehr einzigartig. Einem Forscherteam ist es gelungen, Einzelpersonen in großen Datensätzen von Bewegungsdaten zu identifizieren«

 

Heise: Der Online-Handel mit Textilien wird immer wichtiger
(21.03.2015) »Der Bekleidungshandel im Internet dürfte sich in den nächsten Jahren noch einmal drastisch verändern.«

 

Heise: Die Angst des Zensors vor dem Shitstorm
(18.03.2015) »Meinungsäußerungen, die in kleinem Rahmen toleriert werden, werden zur Straftat, wenn sie zu oft zitiert werden.«

 

Heise: Facebook: US-Nutzer können einander bald Geld überweisen
(18.03.2015) »Kreditkarten, vorbezahlte Debitkarten und Paypal-Accounts würden zur Einführung nicht unterstützt.«
Bald sind nur noch sehr wenige Konzerne weltweit dafür notwendig.

 

Golem: Klavier-Trommel-Geigen-Gitarre sammelt 800.000 US-Dollar
(15.03.2015) »Mit dem Artiphon sollen sich unzählige andere Geräte nachbilden lassen, von der Geige bis zur E-Gitarre.«

 

Golem: Geh sterben, Facebook!
(13.03.2015) »Früher mochten wir Jugendlichen Facebook, aber wir sind längst auf andere Netzwerke umgestiegen.«
Man sieht, wofür Instagram, Snapchat, Tumblr und Twitter in Real Life genutzt werden.

 

Thurgauer Zeitung: Einkauf im Internet boomt
(13.03.2015) »Trotz sehr hoher Online-Bestellquoten bevorzugen Schweizer Konsumenten immer noch den Kauf gegen Rechnung.«

 

Heise: Mit P2P gegen Mobilfunker: Mehr Wettbewerb statt Netzneutralität
(12.03.2015) »Mit selbstgebauten Netzen und Frequenzen für lokale Gruppen würde sich das Problem vielleicht von selbst erledigen.«

 

Heise: Apple-Serverprobleme: Neben iTunes Store auch iCloud betroffen
(12.03.2015) »Das Problem ist auch am frühen Nachmittag noch nicht behoben, der Dienst stehe "für alle Nutzer nicht zur Verfügung", betont der Konzern.«

 

Zeit: SAP arbeitet für die NSA
(11.03.2015) »Alle Auswertungs- und Analyse-Werkzeuge der verschiedenen Unternehmen können mit der SAP-Technologie, wie dem SAP-Grundsystem Hana, verbunden werden.«

 

Golem: Samsung will auf Gebühren beim mobilen Bezahlen verzichten
(10.03.2015) »Für Apple Pay wird ein NFC-fähiges Kartenterminal benötigt, Samsung Pay hingegen funktioniert mit den meisten herkömmlichen Kartenlesern.«

 

t3n: Bitte, bitte, nicht noch eine solche App
(09.03.2015) »Am Ende ist es unsere Nahrung, es ist unser Geld, es ist unsere Freizeit. Lassen wir uns nicht alles aus der Hand nehmen.«

 

Gulli: User möchten Virtual-Reality-Shopping
(06.03.2015) »Denkbar wäre ein virtuelles Einkaufszentrum, in dem man mittels eines VR-Headsets stöbern kann.«

 

Heise: Dropbox unter Schnüffelverdacht
(04.03.2015) »Klar ist: Der Client sieht sich tatsächlich umfassend auf der Festplatte um.«
Cloud kommt von Klauen.

 

Heise: Paywall: Süddeutsche zieht im Internet Bezahlschranke hoch
(01.03.2015) »Dem stellvertretenden SZ-Chefredakteur Wolfgang Krach zufolge habe die Entwicklung der nötigen Infrastruktur einen siebenstelligen Betrag gekostet.«

 

20 Minuten: Kurz vor Mitternacht wird es bei Amazon teuer
(28.02.2015) »Ein Beispiel für enorme Schwankungen war bei der Kamera Nikon D610 SLR zu finden, deren Preis zwischen 700 Euro (rund 752 Franken) und 1686.60 Euro (2008 Franken) variierte.«

 

Gulli: Google will Flash mit automatischem HTML5-Wandler abschaffen
(27.02.2015) »Nachdem sich schon Youtube von Flash trennte und seit kurzem einen HTML5-Videoplayer als Standard einsetzt, zieht nun Google bei der Werbung nach.«

 

Heise: Facebooks Suizidprävention
(27.02.2015) »Wird ein Beitrag mit suizidalem Inhalt gemeldet, analysieren Teams des sozialen Netzwerks den Post, heißt es von Facebook. Man setze sich anschließend mit dem Verfasser des Posts in Verbindung.«
Facebook wird langsam zum all-inclusive Service...

 

Know-How  |  Das Netz verstehen: Aktuelles, Ursachen und Perspektiven - Seit 1997. Jetzt abonnieren!