Webdesign-Schweiz

News zur aktuellen Entwicklung des Internets

 

Wichtiges zum World Wide Web, für Sie gefunden. Die Web-News gibt es schon seit 2001. Wenn Sie einen alten Artikel suchen, melden Sie sich bei uns.

Heise: Dropbox unter Schnüffelverdacht
(04.03.2015) »Klar ist: Der Client sieht sich tatsächlich umfassend auf der Festplatte um.«
Cloud kommt von Klauen.

 

Heise: Paywall: Süddeutsche zieht im Internet Bezahlschranke hoch
(01.03.2015) »Dem stellvertretenden SZ-Chefredakteur Wolfgang Krach zufolge habe die Entwicklung der nötigen Infrastruktur einen siebenstelligen Betrag gekostet.«

 

20 Minuten: Kurz vor Mitternacht wird es bei Amazon teuer
(28.02.2015) »Ein Beispiel für enorme Schwankungen war bei der Kamera Nikon D610 SLR zu finden, deren Preis zwischen 700 Euro (rund 752 Franken) und 1686.60 Euro (2008 Franken) variierte.«

 

Gulli: Google will Flash mit automatischem HTML5-Wandler abschaffen
(27.02.2015) »Nachdem sich schon Youtube von Flash trennte und seit kurzem einen HTML5-Videoplayer als Standard einsetzt, zieht nun Google bei der Werbung nach.«

 

Heise: Facebooks Suizidprävention
(27.02.2015) »Wird ein Beitrag mit suizidalem Inhalt gemeldet, analysieren Teams des sozialen Netzwerks den Post, heißt es von Facebook. Man setze sich anschließend mit dem Verfasser des Posts in Verbindung.«
Facebook wird langsam zum all-inclusive Service...

 

Thurgauer Zeitung: Werber als Wegelagerer im Web
(26.02.2015) »Vor allem aber sind die Endanwender gefordert: Solange sie für Software nicht bezahlen wollen, müssen sie mit Adware leben.«

 

Gulli: Facebook sperrt User wegen Fantasienamen
(20.02.2015) »Um meinen Account wieder zu entsperren, wurde verlangt, dass ich meinen realen Namen angebe und eine Kopie meines Personalausweises mit anhänge.«
Pseudonyme sind die Voraussetzung für Foren, denn alles Gespeicherte wird mit Klarnamen irgendwann gegen einen verwendet.

 

Heise: Yandex legt Kartellbeschwerde gegen Google ein
(19.02.2015) »Wir glauben, dass Gerätehersteller eine Wahl haben sollten, welchen Suchanbieter und welche Dienste sie als Standard installieren.«

 

Focus: Über Wlan: Die neueste Barbie lernt „richtig“ sprechen
(18.02.2015) »Die Gespräche um die Barbie herum werden aufgezeichnet und an einen Server des Spielwarenherstellers Mattel geschickt. Aus all den Daten, die dort ausgewertet werden, schickt der Server eine passende Antwort an die „Hello Barbie“.«

 

Golem: Kauf-Button: Facebook wird zur Handels-Plattform
(14.02.2015) »Sollte sich Facebook zu einer Plattform für den Handel etablieren, bei dem Kunden und Händler ihren Waren direkt vertreiben können würde das soziale Netzwerk mit seinen rund 1,4 Milliarden Nutzern zu einem der größten Online-Händler überhaupt«

 

Golem: Sperren für VPNs und Tor gefordert
(13.02.2015) »'Diese unsichtbaren Netzwerke ermöglichen es Kriminellen, ihre Handlungen vor staatlichem Zugriff zu verstecken.'«
Weil Bankräuber auf der Strasse flüchten, werden alle Strassen gesperrt.

 

Heise: Google spielt Doktor
(11.02.2015) »Die von Google gesammelten Fakten, Schaubilder und Statistiken werden ganz oben auf der ersten Suchergebnis-Seite stehen«

 

Heise: 65 Jahre Kreditkarte: Bezahlmodell löst sich vom Plastik
(08.02.2015) »In Kenia oder Uganda etwa nutzt jeder Zweite Handy-Nutzer solche Dienste.«

 

Golem: Jeder Zug hat eine feste IP-Adresse
(06.02.2015) »Bahn-Chef Rüdiger Grube hatte zugesagt, den Reisenden ab 2016 einen kostenlosen WLAN-Zugang in Fernzügen zu bieten.«

 

Golem: IT-Anwälte warnen vor Streaming-Portal Younow
(05.02.2015) »Die Lehrer und Mitschüler wüssten meist nicht, dass sie gerade gefilmt und im Live-Stream gezeigt würden.«
Man kann sich nur noch mit Facebook/Twitter/Google-Account einloggen. Das heisst: Dann kann sich Facebook/Twitter/Google auch dort einloggen.

 

t3n: Der Niedergang des stationären Handels ist ein neuer Anfang
(04.02.2015) »Früher oder später werden auch in den berüchtigten Warenlagern von Amazon oder Zalando nur noch Roboter ihre Dienste verrichten.«
Nicht erwähnt: Die Angewohnheiten der Benutzer führen zu einer globalen Konzentration bei ganz wenigen Anbietern.

 

DWN: Ortungs-App: US-Polizei fürchtet Überwachung durch Bürger
(03.02.2015) »Ein Polizisten-Icon wird dabei auf einer Umgebungskarte angezeigt und warnt Nutzer davor, wenn andere Nutzer in der Nähe Polizei gesichtet haben.«

 

Golem: Google Earth Pro jetzt kostenlos
(02.02.2015) »Das Programm bietet alle Funktionen von Google Earth und kann darüber hinaus geocodierte Adressen und Daten aus Geoinformationssystemen importieren und anzeigen.«

 

Golem: Der Kampf um die digitale Freiheit ist längst verloren
(31.01.2015) »Wenige Konzerne kontrollierten die weltweit genutzten Dienste im Netz. [...] Der vielgepriesene technologische Fortschritt unterwirft die Menschen.«

 

Gulli: Entwicklungsbüro Vectorform spricht über Microsofts Hololens
(30.01.2015) »Hololens würde im Gegensatz zu VR die Nutzer nicht komplett aus ihrer physischen Umgebung reißen, sondern die physische mit der digitalen Welt zusammenbringen.«

 

Know-How  |  Das Netz verstehen: Aktuelles, Ursachen und Perspektiven - Seit 1997. Jetzt abonnieren!