Der Newsletter
... seit 1997

 

Seit 1997 wöchentlich Aktuelles:


Whistleblower: Google kooperiert mit China beim KI Manhattan Projekt

Was hat es mit Googles Projekt für künstliche Intelligenz 'DeepMind' auf sich? Übersetzung aus dem Amerikanischen von Webdesign Schweiz.

Der ehemalige Senior-Softwareentwickler und Informant Zach Vorhies von Google erschien heute Abend in den Breitbart News von SiriusXM mit Gastgeber Rebecca Mansour, um Googles Beziehung zum kommunistischen China und Googles Projekt für künstliche Intelligenz 'DeepMind' zu besprechen, das als "AI Manhattan Project" bezeichnet wird.

Mansour fragt Vorhies nach den Googles Geschäftsbeziehungen in China: "Google hat in der Vergangenheit Ärger bekommen, weil es Geschäfte mit der kommunistischen Regierung Chinas gemacht hat", sagte Mansour. "Und ich wollte Sie fragen, ob diese Bemühungen im Gange waren, als du bei der Firma warst? Können Sie uns einen Einblick in diese Situation geben? Denn es war ziemlich beunruhigend."

"Google hat diese KI-Firma namens DeepMind gekauft", antwortet Vorhies. "Lassen Sie es mich einfach im Klartext sagen, was das ist, DeepMind hat ein gottähnliches KI-System geschaffen, das in der Lage ist, die verfügbaren öffentlichen Informationen im Internet aufzunehmen und zu verstehen. Das ist wie Amazon Alexa, nur wesentlich intelligenter. Dieses KI-System wurde aus Grossbritannien verlagert und nach China gebracht, und es wurde als KI Manhattan Projekt bezeichnet."

Vorhies fährt weiter: "Peter Thiel beschuldigte Google, verräterisch zu handeln. So ernst ist dieses Projekt. Es ist das anspruchsvollste und fortschrittlichste KI-Projekt der Welt, das von einem amerikanischen Unternehmen durchgeführt und in China platziert wurde."
Mansour bemerkt, dass Google dieses KI-Projekt in einem Land mit zahlreichen Menschenrechtsverletzungen platzierte und fragt, ob diese KI zur Überwachung der Bürger verwendet werden würde.

Vorhies: "Wenn die Leute an Überwachung denken, denken sie normalerweise an die Überwachung des Landes. Aber dies ist die globale Überwachung aller Informationen, die im Oberflächen-Web verfügbar sind, sowie aller Quellen, die es im Deep Web erhalten kann, und die Nutzung von Googles umfangreicher Tiefenanalyse seines Bücher-Scans. Denken Sie also an die Bibliothek von Alexandria mit allen verfügbaren Websites, nach denen Sie suchen können, und all diese Daten werden miteinander verschmolzen und dadurch entsteht ein Entscheidungsprozess. Das ist es, worum es beim Google DeepMind-Projekt im Wesentlichen geht."

Das Original ist hier zu finden, zusammen mit einer ausführlichen Aufzeichnung des Interviews auf English: https://t.co/SY0B4gyWmt

-