Zwischen meinen Kunden
und mir steht niemand
- auch kein Weltkonzern.
Wer sieht den Unterschied?
> So optimieren wir Ihre Bilder!
Der Newsletter
... seit 1997

 

Seit 1997 wöchentlich Aktuelles:



Ab heute: Google bevorzugt Handy-freundliche Websites

Eine Handy-freundliche Website liegt dann vor, wenn sie auf nur 320 Pixeln Breite ohne horizontalen Scrollbalken angezeigt wird. Das ist bei den wenigsten Websites der Fall.

Damit die Vorzüge der verschiedenen Screen-Breiten weiterhin genutzt werden können, lässt man auf breiten Bildschirmen drei oder vier Spalten anzeigen, auf Zwischengrössen zwei, und auf dem Handy erscheint eine lineare Abfolge von Bildern und Texten.

Der enorme Design- und Programmieraufwand lässt sich bereits durch Gratis-Systeme erledigen, die man vom Internet herunterlädt und in welche man seine Daten einfüllt - die aber grosse Nachteile haben. Einer davon ist: Sie sind doch nicht gratis.

'Wordpress' beispielsweise verwendet Google-Schriftsätze, die beim Website-Besuch vom Google-Server heruntergeladen werden. Das heisst: Jeder Besucher hinterlässt einen aufschlussreichen Eintrag auf dem Google-Server, wann er sich in Ihre Website eingeklickt hat.

Wenn Sie das nicht wollen, brauchen Sie eine individuelle Programmierung - die Sie bei uns bekommen!

Bereits ist eine Website in den Fallstudien zu sehen, die Handy-freundlich auf verschiedene Bildschirmbreiten optimal abgestimmt ist. Nächste Woche kommt eine zweite dazu, dann wird voraussichtlich diese Website hier umgestellt, weitere folgen.

Ihnen gemeinsam ist ein noch 'schärferes' Design. Wer Genaueres zu unserer Dienstleistung wissen will - Schauen Sie bald wieder herein, es lohnt sich.

-

Die Strategie bestimmt über den Erfolg.
> Die 3 entscheidenden Erfolgsfaktoren im Web.